Mittwoch, 4. Oktober 2017

Leseabschluss mit Cabernet Sauvignon

Strahlende Herbstsonne zum Ende der Lese. Die Cabernet-Trauben sind voll
ausgereift und trotz ihres hohen Tanningehaltes sehr süß am Gaumen.
So viel steht fest: 2017 wird großartig- hohe Reife bei gesunden Trauben und
tollen Fruchtaromen!

www.kollwentz.at

Freitag, 29. September 2017

Endspurt mit Blaufränkisch

Petrus meint es gut mit uns und wir nutzen das prachtvolle Herbstwetter um
die Blaufränkisch zu lesen. Die Trauben sind perfekt ausgereift und
kerngesund. Dementsprechend schnell sind die Leser. Uns bleibt im Keller
kaum Zeit die üblichen Arbeiten zu erledigen. Aber wie meine Tante immer
sagt:" Um diese Zeit war das öfter schon so."

www.kollwentz.at

Donnerstag, 28. September 2017

Lese auf der Gloria

Bei wunderschönem Herbstwetter lesen wir die Chardonnay auf dem
höchstgelegenen Weinberg des Leithagebirges - der Gloria. Höchste Reife und
gesunde, sonnengeküsste Trauben lassen Grosses erwarten.
Der Riedenbaum weist die Richtung und die Entfernung zu einigen der
bedeutendsten Rieden bzw. Gebieten der Welt.

www.kollwentz.at

Mittwoch, 27. September 2017

Ried Setz - Blaufränkisch

Bei schönstem Herbstwetter wird der Blaufränkisch in der Ried Setz gelesen.
Die Trauben sind kleinbeerig und zum Teil sehr locker - ein Verdienst des
heißen Sommers und unserer Boden- und Laubwandpflege.

www.kollwentz.at

Dienstag, 26. September 2017

Donnerstag, 21. September 2017

Neusatz

Der Regen von Dienstag und Mittwoch hat aufgrund der kalten Temperaturen den
Trauben nicht geschadet und die aufkeimende Gründüngung hat es gefreut.
Heute ist es immer noch kalt und windig. Wir lesen die Chardonnay in der
Ried Neusatz. Gut 20 Grad nach der Klosterneuburger Mostwaage entsprechen
etwa 200 Gramm Zucker pro Liter Most - Perfekte Reife!

www.kollwentz.at

Donnerstag, 14. September 2017

Sauvignon blanc - Pressen und Abzug

Seit einer Stunde läuft die Presse. Der Most wird zum Absetzen in einen
Edelstahltank gezogen und hat einen Tag Zeit um Trubstoffe abzusetzen.
Inzwischen wird schon der blanke Most der gestrigen Pressung in der Keller
in ein Holzfass gezogen worin er die Gärung und die gesamte Zeit des Ausbaus
auf der Hefe verbringen wird.

www.kollwentz.at